Bessere Bilder erlaubt!

Wer bloggt oder auf facebook postet, stößt rasch auf das immer wiederkehrende Problem, dass er keine ansprechenden Bilder findet. Zumindest dann nicht, wenn man auch rechtlich alles richtig machen will. Und wer will das nicht ;-)

Immer wieder werde ich bei Workshops oder Vorträgen mit der Frage konfrontiert, wie man an ansprechendes Bildmaterial kommt, welches A) legal, B) kostengünstig und C) auch noch ansehnlich ist. Zumindest die Punkte A und B lassen sich recht einfach beantworten. Bei C wird's mitunter schon schwieriger. Aber wir wollen mal nicht so sein und geben hier ein paar Infos preis, wo ihr eben alle diese Kategorien abgedeckt findet.

 

Zuerst aber möchte ich kurz darauf eingehen, warum Bilder überhaupt wichtig sind, und warum es wichtig ist, diese nicht einfach von irgendwo her zu kopieren.

Zum einen ist es so, wie wir es schon als Kinder immer gehört haben: Bilder sagen mehr als 1.000 Worte!

Stimmt vielleicht nicht ganz, aber ein gutes, ansprechendes Bild verleitet eher zum lesen eines Artikels als wenn gar keines oder irgend ein fades Foto gepostet wird.

Und der Vorteil von legal erworbenen Bildern ist spätestens dann gegeben, wenn sich der Urheber des geklauten Werkes bei einem meldet und entsprechenden Schadenersatz fordert. Und nicht nur das, eine Klage muss gar nicht zwangsläufig vom Urheber kommen, sondern es kann defacto von jedem eine Anzeige betreffend einer Urheberrechtsverletzung erfolgen. Gekränkte Exmitarbeiter gehören da ebenso dazu wie streitbare Mitbewerber.


Das wirklich heimtückische ist jedoch, dass viele (Klein)Unternehmer glauben, sie hätten ja legal Bilder gekauft, nicht ahnend, dass die Lizenzen dazu meistens die Verwendung in Social Media explizit ausnehmen. So darf man zum Beispiel bei fotolia, istock etc. erworbene Bilder ohne Lizenzerweiterung (die entsprechend Geld kostet) zwar für seine Printprojekte, Blogs, oder auf seiner Homepage nutzen, nicht aber zB für facebook-Postings. Mehr noch, selbst die verlinkte Vorschau auf den Blog mit dem entsprechenden Bild stellt schon eine Verletzung des Urheberrechts dar!

Grund dafür ist, dass du beim Hochladen eines Bildes das Nutzungsrecht an facebook abtrittst, was aber nur der Urheber bestimmen darf, und der bist nun mal nicht du. Wenn du nun aber links zu deiner Website oder Blog teilst, werden diese auf facebook mit einem Vorschaubild dargestellt. Dabei handelt es sich um eine Kopie, und diese wiederum darf nur mit Einwilligung des Urhebers erstellt werden. Und da bei den Standardlizenzen diese Rechte nicht mitabgegeben werden, kommt es eben zu einer Urheberrechtsverletzung. Klingt kompliziert? Ist es auch.

 

ABER: Man kann sich recht einfach helfen. Und zwar indem man seine Blogs und facebookseiten nur mit Bildern bespielt, die man auch in Social Media-Kanälen verwenden darf. Und weil wir es euch noch einfacher machen wollen, gibt's im Anschluß an diesen Blog ein paar links zu Bilddatenbanken, welche genau das anbieten, was alle von euch suchen: Legal, kostengünstig bis gratis, schön.

pixabay.com

Fangen wir an – zwar nicht unbedingt mit der besten Plattform, dafür mit der vermutlich größten Auswahl an kostenfreien Bildern. Auf pixabay findet man unzählige Fotos – leider unterscheiden sich die Bilder teilweise nicht vom Einheitsbrei anderer Bilddatenbanken. Das macht das suchen nach den "Schätzen" aufwendiger, aber dafür ist mit ziemlicher Sicherheit etwas für jeden dabei.

Aufpassen: Die oberste Reihe ist immer ein link auf shutterstock – die Fotos sind kostenpflichtig UND nicht für Social media geeignet. Ignoriert diese Leiste also am Besten.

link



picjumbo.com

Der tschechische Fotograf Viktor Hanacek stellt hier eine Reihe sehr guter Aufnahmen aus den verschiedensten Bereichen kostenlos zur Verfügung. Die Bilder können für alle Zwecke frei verwendet werden, beim posten auf facebook ist aber darauf zu achten, dass die Bilder entweder in Zusammenhang mit einem Werk von euch stehen (zB Blog, Homepage etc.) oder von euch "bearbeitet" wurden, d.h. zB mit eurem Firmenlogo versehen wurden!

Ansonsten keinerlei Einschränkungen.

link



splitshire.com

Auch hier gibts kostenlos Fotos von einem Fotografen – dem Italiener Daniel Nanescu. Und was soll man groß sagen. Italiener halt. Sehr ästhetisch,sehr cool, sehr lässig.

Sehr zu empfehlen ;-)

link



New Old Stock

Mal was ganz anderes – hier zu stöbern macht Spaß, kann aber schnell zum Zeitfresser werden. Nicht weils unübersichtlich ist, sondern weil man einfach jedes Bild ansehen will! Alles Fotos, bei denen die Urheberrechte bereits abgelaufen sind und mit unglaublichem,weil absolut echtem Retrocharme.

Einziger Nachteil ist, dass es fast ausschließlich Fotos aus den USA sind, was den Einsatz in unseren Breitengraden manchmal schwierig macht – speziell bei Sportfotos. Aber wer einen Baseball-Blog betreibt kann frohlocken!

link



Gratisography

Kreative Auswahl an High-Res-Bildern, die sich nicht nur im Internet sondern auch bei Printprojekten gut und schön einbinden lassen. Das stöbern auf dieser Plattform lohnt sich auf jeden Fall.

link



photopin.com

Das etwas bessere pixabay – mit den selben Nachteilen. Kostenpflichtige Bilder sind als "Sponsored" gekennzeichnet. Wichtig ist, dass man als Lizenz "Commercial" anwendet, da für Unternehmer eine private Lizenz nicht in Frage kommt! Man hat die Möglichkeit nach Datum bzw. Aktualität des uploads zu suchen, man kann sich also immer die aktuellsten Bilder ansehen. Aber auch hier gilt, dass man für gute Qualität mitunter recht lange suchen muss.

link


Allen die sich fragen, wieso Fotografen oder Bildagenturen Bilder kostenlos zur Verfügung stellen, kann ich nur sagen, dass ich keine Ahnung zu den Beweggründen der jeweiligen Seitenbetreiber habe. Aber möglicherweise geben euch ebendiese gerne Auskunft. Tatsache ist, dass es fast überall auch kostenpflichtige Abos oder downloads gibt und dass auf allen Seiten auch Werbung geschalten wird. Möglicherweise ist das der Grund ;-)


Weiters möchte ich darauf aufmerksam machen, dass alle Angaben ohne Gewähr und selbstverständlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit sind. Die Betreiber der Seiten können jederzeit ihr Geschäftsmodell ändern und tun das auch beizeiten! Also immer wieder mal in die Terms & Conditions der Sites schauen, ob eh heute noch alles so ist, wie es gestern war.


Ansonsten hoffe ich, euch mit diesen Seiten das eine oder andere gute Bild zur Verfügung stellen zu können, mit dem ihr eure Blogs, Homepages oder facebook-Einträge schöner und damit auch effektiver gestalten könnt!

Über den Autor:

Sascha Ladurner ist selbsternannter Fußballkenner.

Beruflich beschäftigt er sich mit Werbung und Design und berät Unternehmen über die vielfältigen Möglichkeiten im Werbeuniversum.

Er mag Iggy Pop und Wacker Innsbruck.

 

Kontakt: sascha.ladurner@gmail.com


KONTAKT: 

TELEFON: +43 676 7036970

ADRESSE: SCHIKANEDERGASSE 12/8 • A-1040 WIEN